Privatstunde mit Volten

You are currently viewing Privatstunde mit Volten
Fohlen auf der Koppel

Diesmal hatte ich eine Privatstunde auf dem Berghof. In der Privatstunde hat man andere Ausbilder, ich hatte die Katja und bin auf der Melody geritten. Vor dem Reiten habe ich den Friedi geputzt. Das Bein konnte ich nicht zum Hufe auskratzen hochheben, deshalb hat mir die Carmen geholfen. Friedi hat in meine Jackentasche gebissen, weil er gerochen hat, dass darin Leckerlis waren. Er hat zwei bekommen. Aber ich hatte auch in einer Tüte sehr sehr viele Äpfel dabei. Damit habe ich Tornado, Friedi, Melody, Ramo, Sunnyboy, Ella, Mirabella, Molly, Maya und Dhillon gefüttert. Mirabella ist inzwischen schon verkauft worden, ich hab sie seitdem nicht mehr gesehen.

Ich musste Melody aus der anderen Reithalle holen, weil sie bei der kleinen Abteilung gebraucht wurde. Endlich konnte ich auf Melody reiten. Wir sind nicht Galopp geritten, sondern Schritt oder Trab, aber nicht über Stangen. Wir haben Aussitzen geübt und leichtgetrabt und sehr viele Zirkel und sehr viele Volten geritten. Das sind Kreise. Als ich zwei Mal eine Volte reiten wollte, war die Melody nicht gehorsam und ist einfach geradeaus weitergelaufen. In dem Moment habe ich plötzlich Bauchschmerzen bekommen, vielleicht war aber auch nur meine Kleidung zu eng.

Nach dem Reiten habe ich die Melody abgesattelt und sie ausgiebig mit Äpfeln und anderen Leckerlis gefüttert. Ich habe aber auch Paulina getroffen. Sie durfte auch Melody mit Äpfeln füttern.

Meine Bauchschmerzen sind erst wieder weggegangen, als ich am Abend einen Fencheltee getrunken habe und ins Bett gegangen bin.

4.8 / 5. 5

 

4.8 / 5. 5